SOMMERAUSVERKAUF | - 15% | CODE: SUMMER

Wir sind erreichbar:

WhatsApp
📞 +48 797 217 197
contact@oakywood.shop

Aus nachhaltigen Wäldern zu Ihnen nach Hause. Hinter den Kulissen der nachhaltigen Produktion

Die nachhaltige Produktion beginnt nicht erst in der Werkstatt, sondern schon viel früher, nämlich bei der Auswahl des Rohstoffs. Wie sieht also der Prozess der Herstellung eines Holzschreibtisches oder eines Home-Office-Produkts aus, vom Fällen des Baumes bis zur Verpackung des fertigen Produkts für den Versand? In Zusammenarbeit mit einem unserer Holzlieferanten, Kleniewski Tartak, haben wir eine Handvoll interessanter Fakten hinter den Kulissen der Produktion von Oakywood-Zubehör vorbereitet.

 oak wood

Nachwachsende Rohstoffe - zertifiziertes Holz

Die Geschichte beginnt im Wald. Jedes unserer Holzprodukte ist ein Teil des Waldes und kann somit eine Art Bindeglied zwischen Mensch und Natur sein.

Um eine nachhaltige Produktion zu gewährleisten, verwenden wir erneuerbare Ressourcen, die wir nur von zuverlässigen Lieferanten beziehen. Einer davon ist Kleniewski Tartak, der uns mit polnischem Eichenholz aus staatlichen Wäldern beliefert, die von der NGO Forest Stewardship Council FSC-zertifiziert sind. Das bedeutet, dass das Rohmaterial auf umweltfreundliche Weise beschafft wird. Denn der FSC stellt sicher, dass die Abholzungsmethoden den Erhalt der Artenvielfalt und die Unversehrtheit der Waldstruktur garantieren - mit anderen Worten: Er unterstützt eine nachhaltige Waldbewirtschaftung.

Damit ein Unternehmen FSC-zertifiziert werden kann, muss es in jeder Phase der Rohstoffgewinnung und -verarbeitung entsprechende Standards einhalten: vom Fällen des Baumes über die Holzverarbeitung, die Herstellung von Holzprodukten, die Verpackung, den Vertrieb und den Verkauf. Wichtig ist, dass das FSC-Zertifikat nicht für immer vergeben wird - seine Gültigkeitsdauer beträgt fünf Jahre ab dem Abschluss des Zertifizierungsaudits.

 oak branch

Photo by Annie Spratt on Unsplash

Warum gerade Eiche?

Stieleiche ist - neben amerikanischem Nussbaum - eines der wichtigsten Materialien bei Oakywood, aber auch der wichtigste Rohstoff, der bei Kleniewski Tartak verarbeitet wird. Mit der Wahl dieser Holzart tauchen wir in eine reiche Geschichte und Symbolik ein, die bis in sehr ferne Zeiten zurückreicht. Bereits im antiken Griechenland galt die Eiche als Symbol für Langlebigkeit, Stärke und Macht - sie war angeblich der Baum des Zeus. Die alten Römer legten Kränze aus Eichenblättern auf die Köpfe angesehener Bürger. Nach slawischem Glauben war die Eiche untrennbar mit Perun verbunden und galt als Baum mit magischen, heilenden Kräften. Auch die Boote der Wikinger wurden aus Eichenholz gebaut.

Die Beliebtheit von Eichenholz nimmt nicht ab, im Gegenteil, es ist weiterhin sehr gefragt, sowohl wegen seiner einzigartigen Ästhetik und Eleganz als auch wegen seiner Eigenschaften. Eichenholz ist ein extrem starker und robuster Rohstoff, der sich durch eine hohe Dichte (0,75 g/cm3), Abriebfestigkeit und Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Verletzungen sowie Feuchtigkeit auszeichnet. Dank des Gerbstoffgehalts der Rinde ist Eiche auch wenig anfällig für Pilz- und Wurmbefall.

Zu den ästhetischen Qualitäten der Eiche gehört ihre ringförmige Gefäßstruktur: Das Vorhandensein von Gefäßen mit großem Durchmesser und der deutliche Unterschied zwischen Frühholz (in dessen Bereich sich die Gefäße bilden) und Spätholz führen zu einer einzigartigen, schönen Maserung mit ausgeprägten Ringen.

Neben der Stieleiche verarbeiten wir bei Oakywood auch die Korkeiche, genauer gesagt: Kork von diesem Baum. Die Korkeiche wächst im mediterranen Klima und Portugal ist der führende Produzent von Kork, aus dem auch das Material stammt, mit dem wir Accessoires wie die Filz-Schreibtischunterlage und die OakyBlocks-Module verkleben. Der portugiesische Kork wird außerdem auf eine sichere und umweltfreundliche Weise gewonnen, die die vollständige Regeneration des Baumes gewährleistet: Die abgestorbene Rindenschicht wird entfernt, die dann nachwächst. Zum ersten Mal kann ein solches Verfahren durchgeführt werden, wenn der Baum 25 Jahre alt ist.

 timber

Schnittholzproduktion oder Vorbehandlung von Holz

Obwohl Eiche in der Tischlerei ein recht anmutiges Material ist, ist seine Vorbehandlung nicht gerade einfach.

Die Herstellung von Eichenschnittholz ist eine ziemliche Herausforderung. Die Planung des Einschnitts ist aufgrund der vielfältigen und einzigartigen Struktur des Holzes oft problematisch. Der Bediener muss spontan entscheiden, welches Produkt aus einem bestimmten Stamm hergestellt werden soll, was sich direkt auf die Endqualität des Holzes auswirkt.

Waldemar Kleniewski
CEO Kleniewski Tartak

Sobald die Eichenstämme aus dem Wald im Sägewerk angeliefert werden, werden sie auf die entsprechenden Längen geschnitten und entrindet. Die Stämme werden dann mit einem Metalldetektor überprüft - wird Metall im Stamm entdeckt, wird er für separate Produktionsprozesse bestimmt. Wird kein Metall gefunden, kommt der Stamm in die Sägestation: Dort bestimmt der Bandsägenführer die Dicke der Bretter, die daraus geschnitten werden. Die Stämme werden so effizient wie möglich geschnitten.

Nach dem Zuschnitt werden die Bretter gestapelt und zu den Kammertrocknern transportiert - je nach Dicke des Holzes kann die Trocknung zwischen 1,5 und 3,5 Monaten dauern. Nach dem Trocknen werden die Bretter nach Qualität sortiert, vermessen und zu Paketen verpackt. Und das war's: Jetzt beginnt die Reise des Eichenschnittholzes vom Sägewerk Kleniewski Tartak zur Oakywood-Werkstatt in Ciche.

 desk shelf setup

Photo by Designed by Kirk

Vom Brett zum Desk Shelf: Produktion in der Oakywood-Werkstatt

In unserer Werkstatt herrscht Zero Waste: Wir tun unser Bestes, um das gesamte Holz, das uns zur Verfügung gestellt wird, bestmöglich zu verwenden. Wir benutzen in der Regel 52 mm dicke Bretter für die Herstellung von Schreibtischen, aber auch kleinere Accessoires wie das Triple Dock, das Laptop Dock und Holzbehälter, die sowohl als Blumentopf als auch als Stiftehalter verwendet werden können (Geometric Pot, Cubic Pot).

Sobald das Holz vom Sägewerk angeliefert wird, wird es im Kern des Baumes, d. h. im mittleren Teil des Stammes, gespalten, um zu verhindern, dass sich die Bretter in den weiteren Produktionsschritten verpacken. Die Bretter werden dann mit einer Maschine, der sogenannten Dickenhobelmaschine, auf die richtige Dicke gehobelt und anschließend verleimt oder gefräst - je nachdem, welches Produkt wir daraus herstellen wollen. Kleinere Accessoires werden aus einem einzigen massiven Stück Holz gefertigt, während Schreibtische aus mehreren verschiedenen Dauben hergestellt werden. Um eine möglichst einheitliche Tischplatte zu erhalten, sortieren wir die Bretter sorgfältig nach Qualität und Farbe.

Eine Holzdiele kann eine sehr unterschiedliche Maserung haben: geriffelt oder gerade, gedämpfte Maserung, die sogenannte gestreifte Maserung. Keine Holzdiele gleicht der anderen und daher hat jedes unserer Produkte eine einzigartige Maserung.

Marcin Haberny
Oakywood Production Manager

Neben den Maserungen ist ein charakteristisches Merkmal der Eiche der so genannte Glanzradius, der sich in Form von charakteristischen weißen Bändern auf der Holzoberfläche zeigt. Der Radius besteht aus Zellverbänden, die wichtige Funktionen erfüllen: Sie sorgen unter anderem für die Luftzufuhr ins Innere des Stammes und den Wassertransport aus dem Stamminneren zum Phloem und Kambium. Obwohl dieser Glanz manchmal als Mangel angesehen wird, ist er in Wirklichkeit das Element, das das Eichenholz edler und einzigartiger macht.

Nach dem Fräsen kommen die einzelnen Holzstücke zu den Schleifmaschinen, wo sie in spezifische Formen gebracht werden. Als letzter Schritt werden die Holzoberflächen mit ökologischem Ölwachs beschichtet, das die natürliche Farbe des Holzes bewahrt. Nun müssen "nur" noch die restlichen Elemente (z.B. Filz oder Kork) angebracht werden und das Produkt kann verpackt werden, um seine wichtigste Reise anzutreten: in Ihr Home Office.