SOMMERAUSVERKAUF | - 15% | CODE: SUMMER

Wir sind erreichbar:

WhatsApp
📞 +48 797 217 197
contact@oakywood.shop

Nützliches Zubehör zur Erleichterung Ihrer Arbeit

Wenn Sie in einem geordneten und strukturierten Raum arbeiten, fällt es Ihnen leichter, diszipliniert und motiviert zu bleiben und sich auf Ihre Aufgaben zu konzentrieren. Deshalb lohnt es sich, darauf zu achten, dass Ihr Arbeitsplatz so eingerichtet ist, dass er Produktivität und Wohlbefinden fördert. Ein paar unauffällige Accessoires können Ihnen dabei helfen, Ihren Schreibtisch effektiv zu organisieren und so Ihren Alltag deutlich komfortabler und - ganz banal - einfacher zu gestalten.

Holen Sie sich die Macht über Kleinigkeiten zurück

Der Hauptverursacher von Unordnung auf dem Schreibtisch sind meist kleine Gegenstände. Auf den ersten Blick sehen sie ganz harmlos aus, aber sobald sich etwas mehr davon angesammelt hat, beginnen sie ein Eigenleben zu führen und versuchen, den Schreibtisch zu übernehmen. Deshalb müssen Sie schnell und effektiv handeln: Bringen Sie all die Büroklammern, Stifte, Speichersticks und Kabel in praktischen Ordnern unter, die es Ihnen leicht machen, Ordnung in Ihren Arbeitsbereich zu bringen (und zu halten).

Für die Organisation kleinerer Büroutensilien haben wir OakyBlocks entworfen - eine Serie von Organizern aus Holz. Dank der eingebauten Magnete können Sie die einzelnen Module zu größeren Einheiten kombinieren, um alle Dinge, die Sie griffbereit haben möchten, aufzubewahren. Im OakyBlocks-Set finden Sie sowohl minimalistische Tabletts als auch maßgeschneiderte Organizer für Stifte und Haftnotizen, ein praktisches kabelloses Ladegerät und einen Telefonhalter.

Legen Sie Ihr Smartphone nicht einfach irgendwo ab

Wo legen Sie Ihr Smartphone hin, wenn Sie einen Anruf beendet, eine Nachricht geschrieben oder Instagram gecheckt haben? Wenn Ihr Smartphone keinen festen Platz auf Ihrem Schreibtisch hat, ist es höchste Zeit, das zu ändern. Anstatt Ihr Gerät auf einen Stapel von Dokumenten oder auf das Stück freie Arbeitsfläche zwischen Laptop und Kaffeetasse zu legen, können Sie es auf ein kabelloses Ladegerät oder in eine Dockingstation stellen. Auf diese Weise müssen Sie nicht mehr daran denken, Ihr Handy täglich aufzuladen, oder sich Sorgen machen, dass der Akku im ungünstigsten Moment leer ist, wenn Sie unterwegs sind, und das auch noch ohne Powerbank.

Achten Sie auf Ihre Ergonomie bei der Verwendung eines Laptops

Ein Laptop ist auf Dauer ein etwas problematisches Arbeitsgerät, da er eher für den vorübergehenden Einsatz auf Reisen oder bei Geschäftstreffen konzipiert wurde. Das bedeutet jedoch nicht, dass es unmöglich ist, zu Hause bequem und ergonomisch an einem Laptop zu arbeiten, selbst wenn er Ihr Haupt- (oder einziges) Arbeitsgerät ist. Ein Laptop-Ständer, schafft Abhilfe, indem er Ihren Bildschirm in der optimalen Höhe hält. Alles, was Sie tun müssen, ist, eine externe Tastatur zu kaufen - und schon geht die Arbeit leichter von der Hand 😉 . Außerdem gewinnen Sie zusätzlichen Platz unter dem Ständer, wo Sie einen Notizblock, AirPods oder eine Ablage für Kleinigkeiten unterbringen können.

Und wenn Sie einen sehr kleinen Schreibtisch haben oder auch einen Desktop-Computer (oder zwei Laptops) verwenden, sollten Sie einen vertikalen Laptop-Ständer in Betracht ziehen. So können Sie das Gerät, das Sie gerade nicht benutzen, sicher aufbewahren und brauchen dabei viel weniger Platz als in einer horizontalen Position.

Finden Sie Platz für ein bisschen Grün

Unterschätzen Sie bei der Planung Ihrer Schreibtischeinrichtung nicht die Ergänzungen, die, obwohl sie keine direkt mit der Arbeit zusammenhängende Funktion haben, einen bedeutenden Unterschied in Ihrem Heimbüro machen. Ein Element, das auf Ihrem Schreibtisch nicht fehlen darf, ist ein Blumentopf. Es muss kein Ficus oder eine Monstera sein - nur eine kleine Sukkulente, die zumindest einen Hauch von entspannendem Grün in Ihren Arbeitsbereich bringt. Von Zeit zu Zeit müssen Sie Ihren Blick vom Bildschirm lösen und einen grünen Vertreter von Mutter Natur betrachten, um Ihren Augen eine Pause zu gönnen. Auch wenn der Abgabetermin bereits über die Schulter schaut.