Wir präsentieren: Modul-Schubladen

Jetzt einkaufen
Wir sind erreichbar:

WhatsApp
📞 +48 797 217 197
contact@oakywood.shop

Why is it our duty to protect the forests?

Warum ist es unsere Pflicht, die Wälder zu schützen?

Der Internationale Tag der Wälder ist ein Moment, in dem wir uns als Marke, die aus Holz produziert, in gewisser Weise zum Handeln aufgerufen fühlen. Da wir erneuerbare Ressourcen und natürliche Materialien verwenden, fühlen wir uns in gewisser Weise verpflichtet, uns besonders um den Planeten zu kümmern, insbesondere im Zusammenhang mit der Wiederaufforstung und der Wiederherstellung der Wälder. Aus diesem Grund befassen wir uns heute mit dem Thema der Markenverantwortung in Bezug auf Nachhaltigkeit und Waldschutz.

Umweltschutz und soziale Verantwortung der Marke

Woher kommt eigentlich dieses Pflichtgefühl gegenüber der Umwelt und der Gesellschaft, das uns zu zusätzlichen Maßnahmen veranlasst? Sollten sich Unternehmen nicht lieber darauf konzentrieren, bestimmte Waren, Produkte oder Dienstleistungen herzustellen, sie an Kunden zu verkaufen und Arbeitsplätze zu schaffen? Nun, nicht nur. In den 1950er Jahren entstanden in den USA die ersten Ideen zur sozialen Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social Responsibility, CSR). Zunächst war dieses Thema nur in Fachzeitschriften für Manager zu finden und wurde definiert als "eine Verpflichtung von Unternehmen, Strategien und Entscheidungen oder Aktivitäten zu verfolgen, die im Hinblick auf die Ziele und Werte der Gesellschaft wünschenswert sind". Im Laufe der Zeit verbreitete sich das Konzept der CSR allmählich, während seine Definition und sein Anwendungsbereich erweitert wurden: Es wurde unter anderem als Verpflichtung von Marken beschrieben, "sich ethisch zu verhalten, nachhaltig zu sein und zur Verbesserung der Lebensqualität der Mitarbeiter, ihrer Familien sowie der lokalen Gemeinschaften und der Gesellschaft als Ganzes beizutragen”.

Gut, aber was hat das mit dem Schutz der Umwelt und der Pflege der Wälder zu tun? Ethisches Verhalten, Nachhaltigkeit, Verbesserung der Lebensqualität - all dies ist untrennbar mit Umweltmaßnahmen verbunden, insbesondere mit der Vergrößerung des Waldbestands auf unserem Planeten und der Verringerung des CO2-Fußabdrucks. Die Markenverantwortung für die Gemeinschaft und die Umwelt kann auf vielfältige Weise wahrgenommen werden, wobei das Pflanzen von Bäumen und Wäldern eine der wichtigsten Aktivitäten ist, die wir nicht nur durchführen können, sondern müssen. Wälder wirken sich positiv auf das Klima aus, verhindern Überschwemmungen, minimieren das Risiko der Bodenerosion, tragen zu einem funktionierenden Wasserkreislauf in der Natur bei, produzieren Sauerstoff und absorbieren Kohlendioxid und machen so das Leben für Mensch und Tier leichter und überhaupt erst möglich. Ganz zu schweigen von dem unschätzbaren Wert des Waldbadens für die körperliche und geistige Gesundheit. Daher ist die Sorge um den Wald auch eine Sorge für die Gesellschaft.

Wie kümmern wir uns bei Oakywood um die Wälder?

In der Oakywood-Werkstatt arbeiten wir täglich mit Holz und stellen Holzprodukte her. Die Wälder liefern uns also das Material, mit dem wir arbeiten - ohne sie könnten wir als Unternehmen nicht funktionieren (oder wir müssten anfangen, unsere Tabletts, Ladegeräte und Schreibtische aus Plastik herzustellen, was wir wohl alle lieber vermeiden würden). Es ist einfach in unserem Interesse, Bäume zu pflanzen, weil sie uns helfen, als Marke zu wachsen. Aber das ist noch nicht alles. Zunächst einmal kümmern wir uns um die Wälder nicht nur, damit wir etwas haben aus dem wir Holzzubehör herstellen können. Es ist erwähnenswert, dass wir uns (sowohl direkt als auch indirekt) an der Anpflanzung von Bäumen beteiligen, die nicht abgeholzt werden — dies ist der Fall bei den Wäldern, die von der Stiftung Las na Zawsze gepflanzt werden. Wir sind uns der großen Bedeutung der Wälder bewusst und versuchen daher, Mutter Natur das zurückzugeben, was wir von ihr bekommen, und zwar mehr als genug.

Die Herausforderungen sind vielfältig, aber die Genugtuung, mehr Wälder für immer zu schaffen, übertrifft sie alle. Eine der größten Herausforderungen ist zweifelsohne die Verfügbarkeit von Land. Ein großes Problem ist das Vorkaufsrecht der Staatswälder für Waldflächen, die für die nächste Generation von Wäldern am besten geeignet sind und die wir so oft wie möglich kaufen möchten. Andererseits sind die Flächen nach der landwirtschaftlichen Nutzung oft unfruchtbar oder überdüngt, und der junge Wald hat ungünstige Wachstumsbedingungen. Wir versuchen, hier Abhilfe zu schaffen, indem wir Mykorrhiza einsetzen, einen Pilz, der die Aufnahme von Mineralstoffen durch die Sämlinge fördert.

Eine weitere große Herausforderung stellen invasive Arten wie Roteiche, Amerikanische Kirsche und Kanadische Goldrute dar. Diese Pflanzengruppe, die aus verschiedenen Teilen der Welt in unser Land gebracht wurde, nimmt immer mehr Gebiete ein, in denen es keine natürlichen Regulatoren gibt. Dies stellt eine große Gefahr für die einheimischen Arten dar, da die invasiven Pflanzen aggressiv Monokulturen bilden und das Vorkommen der einheimischen Tier- und Pflanzenarten erheblich reduzieren. Bislang gibt es keine wirksamen Methoden zur Bekämpfung der “Invasiven”.

Las Na Zawsze

Unsere soziale Verantwortung als Marke drückt sich nicht nur im Pflanzen von Bäumen aus. Ebenso wichtig ist es, Rohstoffe aus geprüften, nachhaltigen Quellen zu beziehen - nur dann können wir von umweltfreundlichen Produkten sprechen. Das Eichen- und Walnussholz, das wir in unserer Werkstatt verwenden, ist FSC-zertifiziert, was garantiert, dass die verantwortungsvolle Waldbewirtschaftung auf allen Stufen der Lieferkette überprüft wurde. Um das Rohmaterial nicht zu verschwenden, planen wir unsere Produktionsprozesse so, dass der gesamte Stamm verwendet wird.

Der Internationale Tag der Wälder ist für uns eine Gelegenheit, darüber nachzudenken, ob unsere Klimaschutzmaßnahmen zum Schutz und zur Wiederherstellung der Wälder ausreichen oder ob wir mehr und besser tun können. Wir werden sicherlich nicht aufhören, Organisationen wie Las na Zawsze oder One Tree Planted zu unterstützen und uns an Pflanzungen zu beteiligen.

Unsere Stiftung glaubt an #TeamUp, was so viel bedeutet wie "zusammenarbeiten". Nur gemeinsam sind wir in der Lage, unsere Realität in einem größeren Maßstab zu verändern. Wie ein artenreicher Wald, der seine Kraft aus der Vielfalt der Arten bezieht, glauben wir, dass gegenseitige Unterstützung und gemeinsames Handeln die beste Richtung sind. Wir freuen uns sehr, dass Unternehmen den Naturschutz zunehmend unterstützen und ihre Mitarbeiter einbeziehen. Und dieser Aspekt ist wahrscheinlich der wichtigste, wenn es um die Zusammenarbeit mit den Partnern geht. Wenn wir uns inmitten der Natur treffen und mit unseren eigenen Händen einen Wald pflanzen können, dann fühlen wir uns mit einem Ort verbunden, den die Natur für immer verwalten wird. Es ist eine schöne Erfahrung zu sehen, wie sich in Menschen, die oft vergessen werden, ein Gefühl der Zugehörigkeit zur Natur entwickelt.

Las Na Zawsze


Wir hoffen auch, dass sich mit der Zeit neue Möglichkeiten ergeben, die es uns ermöglichen, uns noch besser um die Wälder zu kümmern. Wenn Sie also Ideen für neue Umweltinitiativen haben, schreiben Sie uns! - Wir sind immer offen für Vorschläge.