Datenschutzerklärung

  1. DEFINITIONEN


  1. Der Verwalter von personenbezogenen Daten, Datenverwalter – Oakywood Sp. z o.o. mit Sitz in Ciche, 34-407 Ciche 35B, Polen, eingetragen in das durch das Regionalgericht [Sąd Rejonowy] für Kraków-Śródmieście in Kraków, XII. Wirtschaftsabteilung des KRS geführte Unternehmerregister des Landesgerichtsregisters [Krajowy Rejestr Sądowy] unter der Nummer: 0000894372, Steuer-Identifikationsnummer NIP: 7352896281.
  2. Personenbezogene Daten – alle Informationen über eine identifizierte natürliche Person oder eine, deren Identifizierung durch einen oder mehrere genauere Faktoren möglich ist, die die körperliche, physiologische, genetische, psychische, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität bestimmen, einschließlich IP-Geräte, Angaben zur Lokalisierung, eine Internet-Kennung sowie Informationen, die über Cookie-Dateien und andere ähnlichen Technologien gesammelt werden.   
  3. Erklärung – diese Datenschutzerklärung.
  4. DSGVOVerordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung). 
  5. Shop – vom Datenverwalter unter der Adresse https://oakywood.pl/ betriebener Onlineshop.
  6. Nutzer – jede natürliche Person, die den Shop besucht oder eine oder mehrere der in der Datenschutzerklärung beschriebenen Dienstleistungen oder Funktionen nutzt.


  1. DATENVERARBEITUNG IM ZUSAMMENHANG MIT DER NUTZUNG DES ONLINESHOPS


Im Zusammenhang mit der Nutzung des Onlineshops durch den Nutzer sammelt der Datenverwalter Daten in einem Umfang, der zur Erbringung der angebotenen Dienstleistungen erforderlich ist, sowie Informationen über die Aktivität des Nutzers im Shop. Nachstehend wurden die genauen Grundsätze und die Ziele der Verarbeitung personenbezogener Daten beschrieben, die bei der Nutzung des Onlineshops durch den Nutzer gesammelt werden.


  1. ZIELE UND GESETZLICHE GRUNDLAGEN DER DATENVERARBEITUNG


  1. NUTZUNG DES ONLINESHOPS
  2. Der Datenverwalter verarbeitet personenbezogene Daten aller Personen, die den Shop nutzen (einschließlich IP-Adresse oder andere Kennungen sowie Informationen, die über Cookie-Dateien und andere ähnliche Technologien gesammelt werden),
  1. um elektronische Dienstleistungen zu erbringen, die mit der Zurverfügungstellung von Inhalten, die im Shop gesammelt werden, der Zurverfügungstellung von Kontaktformularen an den Nutzer verbunden sind – in diesem Fall bildet die Notwendigkeit der Verarbeitung zwecks Erfüllung des Vertrags (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe b DSGVO) die gesetzliche Grundlage der Verarbeitung; 
  2. um Einkäufe zu bedienen, die ohne einer Anmeldung im Shop durchgeführt werden - in diesem Fall bildet die Notwendigkeit der Verarbeitung zwecks Erfüllung des Vertrags (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe b DSGVO) die gesetzliche Grundlage der Verarbeitung; 
  3. um Reklamationen zu bearbeiten - in diesem Fall bildet die Notwendigkeit der Verarbeitung zwecks Erfüllung des Vertrags (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO) die gesetzliche Grundlage der Verarbeitung; 
  4. zu Analyse- und Statistikzielen – in diesem Fall bilden berechtigte Interessen des Datenverwalters (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe f DSGVO) die gesetzliche Grundlage der Verarbeitung; diese bestehen darin, dass Analysen der Aktivität der Nutzer sowie derer Präferenzen durchgeführt werden, um die angewandten Funktionen und erbrachten Dienstleistungen zu verbessern;
  5. um eventuelle Forderungen oder die Verteidigung vor solchen Forderungen festzustellen oder geltend zu machen – die berechtigten Interessen des Datenverwalters (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe f DSGVO), die den Schutz seiner Rechte bedeuten, bilden die gesetzliche Grundlage der Verarbeitung;    
  6. zu Marketingzwecken des Datenverwalters. 


  1. DAS ABLEGEN VON BESTELLUNGEN 


  1. Das Ablegen einer Bestellung (der Kauf von im Shop vom Datenverwalter angebotenen Produkten) durch den Nutzer ist mit der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten verbunden. Die Angabe von Daten, die als obligatorisch gekennzeichnet sind, ist notwendig, um eine Bestellung anzunehmen und zu bedienen. Werden diese Daten nicht angegeben, kann die Bestellung nicht realisiert werden. Die Angabe der übrigen Daten ist fakultativ. 
  2. Personenbezogene Daten werden verarbeitet:
    1. um eine abgelegte Bestellung zu realisieren – die gesetzliche Grundlage der Datenverarbeitung bildet die Notwendigkeit dieser Verarbeitung zwecks Erfüllung des Vertrags (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe b DSGVO); in Bezug auf die fakultativ angegebenen Daten bildet das Einverständnis (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe a DSGVO) die gesetzliche Grundlage der Verarbeitung;
    2. um die auf dem Datenverwalter lastenden gesetzlichen Pflichten zu erfüllen, die sich insbesondere aus den steuerlichen Vorschriften und den Vorschriften über die Buchführung ergeben – in diesem Fall bildet die rechtliche Verpflichtung die gesetzliche Grundlage (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe c DSGVO);
    3. zu Analyse- und Statistikzielen – in diesem Fall bilden berechtigte Interessen des Datenverwalters (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe f DSGVO) die gesetzliche Grundlage der Verarbeitung; diese bestehen darin, dass Analysen der Aktivität der Nutzer im Shop sowie derer Einkaufspräferenzen durchgeführt werden, um die angewandten Funktionen zu verbessern;
    4. um eventuelle Forderungen oder die Verteidigung vor solchen Forderungen festzustellen oder geltend zu machen – die berechtigten Interessen des Datenverwalters (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe f DSGVO), die den Schutz seiner Rechte bedeuten, bilden die gesetzliche Grundlage der Verarbeitung.    


  1. KONTAKTFORMULARE


  1. Der Datenverwalter garantiert die Möglichkeit, sich mithilfe von elektronischen Kontaktformularen sowie mithilfe einer E-Mail-Adresse oder anderer Kommunikationsformen, die auf der Webseite des Shops genannt werden, mit ihm in Verbindung zu setzen. Zur Nutzung des Formulars, zum Kontakt mithilfe einer E-Mail-Adresse oder anderer Kommunikationsformen, die auf der Webseite des Shops genannt werden, ist es erforderlich, personenbezogene Daten anzugeben, die dazu erforderlich sind, um sich mit dem Nutzer zu kontaktieren und seine Frage zu beantworten. Der Nutzer kann auch andere Daten angeben, um einen Kontakt zu erleichtern oder seine Frage zu bearbeiten. Die Angabe von Daten, die als obligatorisch gekennzeichnet sind, ist erforderlich, damit eine Frage angenommen und bearbeitet werden kann – falls diese Daten nicht angegeben werden, hat dies zur Folge, dass die Anfrage nicht bearbeitet werden kann. Die Angabe der restlichen Daten ist freiwillig. 
  2. Personenbezogene Daten werden verarbeitet:
    1. um den Absender zu identifizieren sowie um seine Anfrage zu bearbeiten, die durch das zur Verfügung gestellte Formular zugeschickt worden ist – die gesetzliche Grundlage der Datenverarbeitung ist die Notwendigkeit dieser Verarbeitung zwecks Erfüllung des Vertrags über die Erbringung einer Dienstleistung (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe b DSGVO);
    2. zu Analyse- und Statistikzielen – in diesem Fall bilden berechtigte Interessen des Datenverwalters (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe f DSGVO) die gesetzliche Grundlage der Verarbeitung; diese bestehen darin, dass Statistiken über die Anfragen der Nutzer über den Onlineshop geführt werden, um die Funktionalitäten dieses Shops weiterzuentwickeln.    


  1. MARKETING


  1. MARKETINGZIELE


  1. Der Datenverwalter verarbeitet personenbezogene Daten der Nutzer zwecks Realisierung von Marketinghandlungen, die darin bestehen können, dass:
    1. dem Nutzer seinen Interessen entsprechende Marketinginhalte angezeigt werden (nutzungsbasierte Online-Werbung);
    2. E-Mail-Nachrichten über interessante Angebote oder Inhalte verschickt werden, die in manchen Fällen Handelsinformationen enthalten.
  2. Um Marketinghandlungen umzusetzen nutzt der Datenverwalter in manchen Fallen das Profiling. Das bedeutet, dass der automatischen Datenverarbeitung ausgewählte Faktoren bewertet, die sich auf natürliche Personen beziehen, um deren Verhalten zu analysieren und eine Prognose für die Zukunft zu erstellen.


  1. NUTZUNGSBASIERTE WERBUNG


  1. Der Datenverwalter verarbeitet personenbezogene Daten der Nutzer, einschließlich der Angaben zur Person, die über Cookie-Dateien und andere ähnliche Technologien gesammelt werden, zu Marketingzwecken im Zusammenhang damit, dass nutzungsbasierte Werbung an die Nutzer gerichtet wird (also Werbung, die an die Präferenzen des Nutzers angepasst ist). In diesem Fall umfasst die Verarbeitung personenbezogener Daten auch das Profiling der Nutzer. Die Nutzung der mithilfe dieser Technologie gewonnenen personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken erfolgt auf der Grundlage von berechtigten Interessen des Datenverwalters und nur unter der Bedingung, dass sich der Nutzer mit der Nutzung von Cookie-Dateien einverstanden erklärt hat. Das Einverständnis mit der Nutzung von Cookies kann über eine entsprechende Konfiguration des Webbrowsers ausgedrückt werden und kann jederzeit wiederrufen werden, insbesondere über das Löschen des Cookie-Verlaufs sowie das Ausschalten der Bedienung von Cookies in den Einstellungen des Webbrowsers.    
  2. Das Einverständnis kann jederzeit widerrufen werden.


  1. DIREKTMARKETING


Wenn sich der Nutzer damit einverstanden erklärt hat, Marketinginformationen per E-Mail zu erhalten, werden personenbezogene Daten des Nutzers verarbeitet, um solche Informationen zu verschicken. Die Grundlage der Datenverarbeitung bilden berechtigte Interessen des Datenverwalters, die darin bestehen, dass Marketinginformationen im Rahmen des vom Nutzer gegebenen Einverständnisses verschickt werden (Direktmarketing). Der Nutzer hat das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung von Daten zu Zwecken des Direktmarketings, Profiling eingeschlossen, zu erheben. Die Daten werden zu diesem Zweck über einen Zeitraum aufbewahrt, in dem die gesetzliche Berechtigung der Interessen des Datenverwalters besteht, es sei denn, der Nutzer erhebt seinen Widerspruch gegen das Erhalten von Marketinginformationen.    


  1. NEWSLETTER


  1. Der Datenverwalter erbringt eine Newsletter-Dienstleistung zu Prinzipien, die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestimmt sind, und an Personen, die zu diesem Zweck ihre E-Mail-Adresse angegeben haben. Die Angabe von Daten ist erforderlich, damit die Newsletter-Dienstleistung erbracht werden kann – falls sie nicht angegeben werden, kann der Newsletter nicht verschickt werden. 
  2. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt: 
  1. zwecks Erbringung der Newsletter-Dienstleistung - die Notwendigkeit der Verarbeitung zwecks Erfüllung des Vertrags (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO) bildet die gesetzliche Grundlage der Verarbeitung; 
  2. falls im Rahmen des Newsletters Marketinginhalte an den Nutzer gerichtet werden, bilden berechtigte Interessen des Datenverwalters (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe f DSGVO) im Zusammenhang mit dem gegebenen Einverständnis mit dem Empfangen des Newsletters die gesetzliche Grundlage der Verarbeitung;   
  3. zu Analyse- und Statistikzielen – in diesem Fall bilden berechtigte Interessen des Datenverwalters (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe f DSGVO) die gesetzliche Grundlage der Verarbeitung; diese bestehen darin, dass Analysen der Aktivität der Nutzer auf einer Website durchgeführt werden, um die angewandten Funktionenalitäten zu verbessern;
  4. um eventuelle Forderungen oder die Verteidigung vor solchen Forderungen festzustellen oder geltend zu machen – die berechtigten Interessen des Datenverwalters (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe f DSGVO) bilden die gesetzliche Grundlage der Verarbeitung.    


  1. SOZIALE NETZWERKE


  1. Der Datenverwalter verarbeitet personenbezogene Daten der Nutzer, die die Profile des Datenverwalters in sozialen Netzwerken (Facebook, Pinterest, Instagram, TouTube, Twitter) besuchen. Diese Daten werden ausschließlich im Zusammenhang mit dem geführten Profil verarbeitet und um die Nutzer über die Aktivität des Datenverwalters zu informieren, um Werbung für Ereignisse, Dienstleistungen und Produkte unterschiedlicher Art zu betreiben sowie zwecks der Kommunikation mit Nutzern über die in sozialen Netzwerken verfügbaren Funktionalitäten. In diesem Fall bilden berechtigte Interessen des Datenverwalters (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe f DSGVO) die gesetzliche Grundlage der Verarbeitung; diese bestehen darin, dass Werbung für die eigene Marke betrieben und eine mit dieser Marke verbundene Online-Community aufgebaut und aufrecht erhalten wird. 
  2. Auf der Website des Onlineshops befinden sich integrierte Stecker von sozialen Netzwerken. Das bedeutet, dass falls der Nutzer eine solcher Tasten anklickt, einige Informationen den Lieferanten dieser sozialen Netzwerke zur Verfügung gestellt werden. Wenn der Nutzer gleichzeitig bei einem sozialen Konto eingeloggt ist, kann der Lieferant der sozialen Dienstleistungen diese Informationen mit dem Konto des Nutzers bei diesem sozialen Netzwerk verbinden und Tätigkeiten auf dem Profil des Nutzers auf eine Weise veröffentlichen, dass sie für andere User des Netzwerks zugänglich sind. 
  3. So genannte Plug-ins von solchen sozialen Netzwerken, wie z. B. Facebook, Pinterest, Instagram und YouTube und anderen, können sich auf der Website des Onlineshops befinden. Die damit verbundenen Dienstleistungen werden liefern entsprechend: 
    1. Facebook und Instagram werden durch Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 sowie Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA Facebook betrieben;
    2. Pinterest wird durch Pinterest Europe Ltd., eine irische Gesellschaft mit Sitz in Palmerston House, 2nd Floor, Fenian Street, Dublin 2, Irland, oder Pinterest Inc., 651 Brannan Street, San Francisco, CA 94103, betrieben;
    3. YouTube wird durch Google, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043 United States betrieben;
    4. Twitter wird durch Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA betrieben.
  4. Ein Plug-in liefert seinem Lieferanten lediglich Informationen darüber, wann ein Nutzer Zugang zum Onlineshop hatte. Wenn der Nutzer, während er sich die Website des Onlineshops ansieht oder sich auf dieser Seite aufhält gleichzeitig bei seinem Konto z. B. bei Facebook eingeloggt ist, ist der Lieferant dazu in der Lage, die Interessen des Users, die Informationspräferenzen sowie andere Angaben miteinander zu verbinden, die unter anderem dann gewonnen werden, wenn der User auf „Gefällt mir“ klickt oder ein Kommentar postet, oder den Namen eines Profils in die Suchmaschine eingibt. Auch diese Information wird über den Browser direkt an den Lieferanten weitergegeben. Um zu vermeiden, dass die Visite bei einem ausgewählten Konto des Users des Lieferanten des sozialen Netzwerks auf der Website des Onlineshops verzeichnet wird, sollte man sich aus seinem Konto ausloggen, bevor man zur Webseite des Onlineshops übergeht.    
  5. Die Website des Onlineshops enthält auch Anschlüsse zu Websites, die durch Unternehmen betrieben werden, die vom Datenverwalter unabhängig sind, also Facebook und Instagram, Pinterest, Twitter oder YouTube. Dort können separate Klauseln oder Datenschutzerklärungen gelten. Der Datenverwalter rät dazu, sich mit diesen Inhalten bekannt zu machen, weil der Datenverwalter keinen Einfluss darauf hat, welche Daten verarbeitet werden sowie auf diese Vorgänge, er hat auch kein Wissen darüber, wie diese Daten vollständig gesammelt werden, zu welchem Zweck sie verarbeitet werden sowie darüber, wie lange sie aufbewahrt werden. Der Datenverwalter hat auch keine Informationen darüber, wie die Angaben gelöscht werden können, die durch die Lieferanten von Plug-ins gesammelt worden sind.
  6. Adressen der Lieferanten von Plug-ins und URL-Adressen zu deren Datenschutzerklärungen: 
    1. Facebook: http://www.facebook.com/policy.php; weitere Informationen zur Datenverarbeitung: http://www.facebook.com/help/186325668085084; http://www.facebook.com/about/privacy/your-info-on-other#applications und http://www.facebook.com/about/privacy/your-info#everyoneinfo. Facebook ist der Vereinbarung „Privatsphäre-Schild” zwischen der EU und den USA beigetreten, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.
    2. Instagram: https://help.instagram.com/519522125107875;
    3. Google: www.google.de/intl/de/policies/privacy und https://www.youtube.com/howyoutubeworks/policies/community-guidelines/. Google verarbeitet Ihre personenbezogene Daten auch in den USA und unterwirft sich der Vereinbarung EU-US-Privacy-Shield, www.privacyshield.gov/EU-US-Framework;
    4. Pinterest: https://policy.pinterest.com/pl/privacy-policy;
    5. Twitter: https://twitter.com/privacy. Twitter ist der Vereinbarung „Privatsphäre-Schild” zwischen der EU und den USA beigetreten, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.
  7. Auf der Website des Onlineshops werden Video-Materialien veröffentlicht, die auf dem Portal YouTube zugänglich sind. Im Fall von allen diesen Filmen wird der „erweiterte Datenschutzmodus“ angewandt, was bedeutet, dass keine Daten über Sie als User an YouTube weitergegeben werden, wenn Sie die Filme nicht abspielen. Erst dann, wenn ein Film gestartet wird, werden personenbezogene Daten weitergegeben. Auf diese Art der Weitergabe von personenbezogenen Daten haben wir keinerlei Einfluss.
  8. Bei einem Besuch auf der Website des Onlineshops und einem Abspielen von Videomaterial, das bei YouTube veröffentlicht worden ist, erhält die Website von YouTube Informationen, dass Sie das entsprechende Videomaterial auf der Website des Onlineshops gestartet haben – damit ist verbunden, dass personenbezogene Daten an YouTube weitergegeben werden. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube das Userkonto zur Verfügung stellt, bei dem Sie eingeloggt sind, oder ob es kein Userkonto gibt. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind (und damit auch bei YouTube), werden Ihre Angaben direkt Ihrem Konto zugeschrieben. Wenn Sie nicht wollen, dass diese Zuschreibung zum Profil bei YouTube erfolgt, sollten Sie sich ausloggen, bevor Sie das Videomaterial abspielen. YouTube zeichnet Ihre Angaben als Nutzerprofile auf und nutzt sie zu Werbezwecken, für Marktstudien und zur Gestaltung seiner Website den Bedürfnissen entsprechend. Diese Analysen werden vor allem (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zwecks Darstellung von Werbung durchgeführt, die an die Bedürfnisse angepasst ist, sowie um andere User des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivität auf unserer Website zu informieren. Sie haben das Recht, Widerspruch gegen die Erstellung von solchen Nutzerprofilen zu erheben, um dieses Recht geltend zu machen, müssen Sie sich jedoch an YouTube wenden.      
  9. Weitere Informationen über das Ziel und dem Umfang der von YouTube gesammelten und verarbeiteten Daten können Sie aus der Datenschutzerklärung entnehmen. Dort finden Sie auch weitere Informationen über die Ihnen zustehenden Rechte sowie die Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: www.google.de/intl/de/policies/privacy. Google verarbeitet Ihre personenbezogene Daten auch in den USA und unterwirft sich der Vereinbarung EU-US-Privacy-Shield, www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.



  1. COOKIES-DATEIEN UND ÄHNLICHE TECHNOLOGIEN


Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf dem Gerät des Users installiert werden, der sich den Onlineshop ansieht. Cookies sammeln Informationen die die Nutzung der Website einfacher machen – z.B. indem sie die Besuche des Nutzers im Onlineshop und die durchgeführten Tätigkeiten aufzeichnen.


  1. „SERVICE”-COOKIES


  1. Der Datenverwalter nutzt so genannte Service-Cookies vor allem dazu, um dem Nutzer elektronisch erbrachte Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen sowie die Qualität dieser Dienstleistungen zu erhöhen. Damit zusammenhängend nutzen der Datenverwalter und andere Unternehmen, die zu seinem Gunsten analytische und statistische Dienstleistungen erbringen, Cookies-Dateien, die Informationen aufbewahren oder Zugang zu Informationen ermöglichen, die bereits im Telekommunikations-Endgerät des Nutzers aufbewahrt werden (im Computer, Handy, Tablet usw.). Die zu diesem Zweck verwendeten Cookies umfassen:   
    1. Cookie-Dateien mit vom Nutzer angegebenen Daten (Sitzungsbezeichner) für die Zeitdauer der Sitzung (engl. userinputcookies);
    2. Beglaubigende Cookie-Dateien, die für Dienstleistungen verwendet werden, bei denen für die Zeitdauer einer Sitzung eine Beglaubigung erforderlich ist (engl. authenticationcookies);
    3. Cookie-Dateien, die dazu dienen, Sicherheit zu gewährleisten, und die z. B. dazu genutzt werden, um Missbräuche im Bereich der Beglaubigung festzustellen (engl.  usercentricsecuritycookies);
    4. Sitzungscookies für Multimedia-Spieler (z. B. Cookie-Dateien zum Flash Player), für die Zeitdauer einer Sitzung (engl. multimedia playersessioncookies);
    5. ständige Cookie-Dateien, die zur Personalisierung des Userinterface für die Zeitdauer der Sitzung oder etwas länger, dienen (engl. userinterfacecustomizationcookies),
    6. Cookie-Dateien, die dazu dienen, um den Warenkorbinhalt für die Zeitdauer der Sitzung zu speichern (engl. shopping cartcookies);
  2. Der Datenverwalter nutzt das Produkt „Google Analytics“, um Statistiken zu erstellen, womit die Angaben zum Nutzer, der die Website besucht, das Unternehmen Google, 1600 Amphitheatre Parkway, MountainView, CA 94043 United States, erhält. Google ist im Privacy-Shield-Programm zertifiziert. Im Rahmen des Abkommens zwischen den USA und der Europäischen Kommission hat die letztere einen entsprechenden Stand des Datenschutzes im Fall von Unternehmen festgestellt, die über das Zertifikat „Privacy Shield“ verfügen. Es besteht die Möglichkeit, Google Analytics den Zugang zu den Informationen über den Nutzer zu sperren, wenn der Nutzer im Webbrowser den Plug-in unter dem folgenden Link installiert:   https://tools.google.com/dlpage/gaoptout/. Falls Sie an Einzelheiten über die Datenverarbeitung im Rahmen von Google Analytics interessiert sind, raten wir dazu, sich mit den von Google vorbereiteten Erklärungen bekannt zu machen: https://policies.google.com/privacy?hl=pl


  1. „MARKETING”-COOKIES


Der Datenverwalter verwendet auch Cookies zu Marketingzwecken, unter anderem im Zusammenhang damit, dass nutzungsbasierte Werbung an die Nutzer gerichtet wird. Zu diesem Zweck bewahrt der Datenverwalter Informationen auf, die bereits im Telekommunikations-Endgerät des Nutzers aufbewahrt werden (im Computer, Handy, Tablet usw.). Die Nutzung von Cookies-Dateien und den über Cookies gesammelten personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken erfordert das Einverständnis des Nutzers. Dieses Einverständnis kann über eine entsprechende Konfiguration des Browsers ausgedrückt werden und kann jederzeit rückgängig gemacht werden, insbesondere indem der Verlauf der Cookies-Dateien gelöscht wird oder die Bedienung von Cookies in den Einstellungen des Browsers ausgeschaltet wird.


  1. GOOGLE ADS, FACEBOOK PIXEL


  1. Die Website des Online-Shops nutzt das Programm Google Ads.
  2. Google Ads ist ein Programm von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States („Google”). Im Rahmen von Google Ads wendet der Datenverwalterdas so genannte Conversiontracking. Nachdem eine von Google angezeigte Werbung angeklickt wird, wird eine Cookie-Datei generiert, die die Konversion beobachtet. Cookies sind kleine Textdateien, die im Webbrowser des Computers des Nutzers gespeichert werden. Nach 30 Tagen verlieren solche Cookies ihre Gültigkeit und dienen nicht dazu, die Person des Nutzers zu identifizieren. Wenn der Nutzer bestimmte Websites besucht, und die Cookie-Datei ihre Gültigkeit noch nicht verloren hat, werden das Unternehmen Google und die Website des Online-Shops darüber informiert, dass der Nutzer zu dieser Website übergegangen ist, nachdem er auf eine Werbung geklickt hat.
  3. Jeder Kunde von Google Ads erhält eine andere Cookie-Datei. Cookie-Dateien können durch Websites der Kunden von Google Ads nicht verfolgt werden. Die Informationen, die mithilfe eines Konversions-Cookies gesammelt worden sind, dienen dazu, um Konversionsstatistiken für Kunden von Google Ads zu erstellen, die sich dazu entschlossen haben, Konversionen zu verfolgen. Diese Kunden erhalten eine Information über die Gesamtzahl der Nutzer, die eine Werbung angeklickt haben und zu einer Website übergeleitet worden sind, die mit einem Tag zum Verfolgen von Konversionen versehen ist. Sie erhalten aber keine Informationen, auf deren Grundlage die Person des Nutzers identifiziert werden kann. Wenn sie an der Verfolgung von Konversionen nicht teilnehmen wollen, können Sie einen Widerspruch gegen die Nutzung dieser Funktion ablegen. Zu diesem Zweck genügt es, die Cookie-Dateien zur Verfolgung von Google-Konversionen im Webbrowser zu deaktivieren. Sie werden dann in den Konversionsverfolgungsstatistiken nicht berücksichtigt. 
  4. Das Aufbewahren von Konversionscookies erfolgt auf der Grundlage von Art. 6, Absatz 1, Buchstabe f DSGVO. Der Betreiber der Website hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse der Nutzeraktivität zwecks Optimierung seines Onlineangebots und seiner Werbung.     
  5. Weitere Informationen über Google Ads und Google Conversion Tracking befinden sich in der Datenschutzerklärung von Google unter der Adresse:  https://www.google.plpolicies/privacy/.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Webbrowser so einzustellen, dass Sie darüber informiert werden, dass Cookies generiert werden, und sich damit nur in konkreten Fällen einverstanden erklären, sowie Cookie-Dateien in konkreten Fällen oder im Allgemeinen nicht zulassen, sowie die Funktion der automatischen Beseitigung von Cookies beim Schließen des Webbrowsers zu aktivieren. Das Ausschalten von Cookie-Dateien kann zur Folge haben, dass die Funktionalität der Website eingeschränkt wird.   
  7. Um wirksame Marketingkampagnen durchzuführen und Werbung für die vom Datenverwalter über den Online-Shop verkauften Produkte zu betreiben, verwendet der Datenverwalter die Option „Facebook Pixel“, die vom sozialen Netzwerk Facebook geliefert wird – betrieben wird dieses Netzwerk durch Facebook Inc., 1601 S. California Ave., Palo Alto, CA 94304, USA, oder – für Nutzer, die Ansässigen der EU sind – Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland („Facebook“). Facebook Pixel bildet ein Fragment eines Codes, der sich auf der Website des Online-Shops befindet. Dieser Code ermöglicht es Facebook, Personen zu identifizieren, die Onlineinhalte des Datenverwalters besuchen, als eine Zielgruppe zu identifizieren, zwecks Ausstrahlung von Werbung bei Facebook auf ihren sozialen Profilen anzuzeigen (z. B. im Rahmen von gesponsorter Werbung), was wir als unser rechtlich begründetes Interesse betrachten (Art. 6, Abs. 1, Buchstabe f DSGVO). Im Rahmen der Funktion Facebook Pixel ist es also möglich, bei Facebook vom Datenverwalter veröffentlichte Werbung ausschließlich Benutzern von Facebook anzuzeigen, die Interesse an unseren Dienstleistungen gezeigt haben oder die einen gewissen gemeinsamen Nenner aufweisen (wie etwa das Interesse an manchen Themen oder Produkten, die auf der Grundlage von besuchten Karten auf unser Website oder von angesehenen Produkten bestimmt sind), die wir an Facebook weitergeben (dies ergibt sich aus der Funktionsweise vom auf unserer Website installierten Pixel). Die Funktion Facebook Pixel hilft dem Datenverwalter auch dabei, die Wirksamkeit der Werbung bei Facebook zu statistischen Zwecken und für Marktstudien zu verstehen, indem sie anzeigt, ob die Benutzer zu unseren Dienstleistungen übergeleitet worden sind, nachdem sie eine Werbung bei Facebook angeklickt haben (die so genannte Konversion, dank der man bestimmen kann, auf welchen Geräten der Nutzer eine Tätigkeit ausführt), um so genannte ähnliche Empfänger oder statistische Zwillinge zu erstellen (also um Werbung an Zielgruppen auszustrahlen, die bereits bestehenden Kunden ähnlich sind) sowie um ausführliche Statistiken über die Nutzung der Website zu erhalten. Während der Benutzer unsere Website besucht, erstellt die Funktion Facebook Pixel eine direkte Verbindung zu den Servern von Facebook. Auf diese Weise werden die Server von Facebook darüber informiert, dass ein Nutzer unsere Website besucht hat, und Facebook schreibt diese Informationen dem persönlichen Benutzerkonto beim Facebook-Portal zu.      
  8. Weitere Informationen über das Sammeln und die Nutzung von Informationen durch Facebook sowie über die Rechte und Möglichkeiten von Nutzern im Bereich des Schutzes der Privatsphäre sind in der Datenschutzerklärung des Facebook-Portals unter der folgenden Adresse zugänglich: https://www.facebook.com/about/privacy/update. Konkrete Informationen sowie Einzelheiten über die Funktionen von Facebook Pixel sowie dessen Funktionsweise sind bei Facebook unter der folgenden Adresse zugänglich: https://www.facebook.com/business/help/651294705016616. Diese Funktion kann auf eine Weise ausgeschaltet werden, die auf der folgenden Website angezeigt wird: https://de-de.facebook.com/business/help/1415256572060999?helpref=uf_permalink, oder auf der Website  https://www.facebook.com/settings?tab=ads. Um dies durchzuführen, müssen Sie sich bei Facebook einloggen.
  9. Sie können im Zusammenhang mit unserer Nutzung von Facebook Pixel, wobei Ihre personenbezogenen Daten genutzt werden, auf folgende Weise Ihren Wiederspruch erheben: Nutzer, die ihr Konto bei Facebook haben – indem sie den folgenden Link anklicken: https://www.facebook.com/ads/preferences.
  10. Jeder kann über die Europeas Interactive Digital Advertising Alliance darauf verzichten, sich durch das soziale Netzwerk Facebook oder damit kooperierende Unternehmen ausgestrahlte, interessenbasierte Werbung anzusehen (Wahl der „opt-out“ Option), indem er den folgenden Link öffnet: http://www.youronlinechoices.com/pl/twojewybory.
  11. Wir möchten darauf hinweisen, dass Daten erneut durch Facebook Pixel gesammelt werden, wenn die Sperrung der Bedienung von Cookies aufgehoben wird.


  1. ZEITDAUER DER VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN


Wir werden personenbezogene Daten über die Vertragslaufzeit sowie über eine Zeit verarbeiten, die notwendig ist, um nachzuweisen, dass der Vertrag erfüllt worden ist und über so lange, bis sich Forderungen verjährt haben.


  1. BERECHTIGUNGEN DES NUTZERS


  1. Personen, die die Angaben betreffen, haben die folgenden Rechte:
  1. Recht auf Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten – der Datenverwalter stellt Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten, darunter vor allem über die Ziele und gesetzliche Grundlagen der Verarbeitung, über den Umfang der gesammelten Daten, die Subjekte, denen personenbezogene Daten offengelegt werden sowie über den geplanten Termin der Löschung dieser Daten zur Verfügung;
  2. Das Recht, eine Kopie der Daten zu erhalten – der Datenverwalter übergibt eine Kopie der verarbeiteten Daten, die die Person betreffen, die die Forderung meldet;
  3. Recht auf Richtigstellung – der Datenverwalter beseitigt eventuelle Unstimmigkeiten oder Fehler, die die verarbeiteten personenbezogenen Daten betreffen, und ergänzt oder aktualisiert sie, falls sie unvollständig sind oder sich geändert haben;
  4. Recht auf das Löschen der Angaben (das so genannte Recht auf Vergessenwerden) – dieses Recht bildet die Grundlage einer Forderung, dass die Angaben gelöscht werden, deren Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist, um ein beliebiges der Ziele zu realisieren, für die sie gesammelt worden sind;
  5. Recht auf eine Einschränkung der Datenverarbeitung – der Datenverwalter hört damit auf, Operationen mit personenbezogenen Daten durchzuführen, mit Ausnahme von Operationen, mit denen sich die Person, die diese Angaben betreffen, einverstanden erklärt hat, ebenso wie damit, diese Daten aufzubewahren, gemäß den angenommenen Retentionsprinzipien , oder so lange, bis die Ursachen einer Einschränkung der Datenverarbeitung nicht mehr bestehen (z. B. ein Beschluss eines Aufsichtsorgans wird gefasst, der eine weitere Datenverarbeitung erlaubt);
  6. Recht auf eine Datenübertragung – in dem Umfang, in dem die Daten im Zusammenhang mit dem geschlossenen Vertrag oder dem gegebenen Einverständnis verarbeitet werden, wird der Datenverwalter personenbezogene Daten der Person, die sie betreffen, in einem Format übergeben, das es ermöglicht, sie am Computer abzulesen. Es ist auch möglich, eine Übertragung an einen anderen Verantwortlichen zu fordern – unter der Bedingung, dass sowohl der Datenverwalter, als auch der andere Verantwortliche, an den die Daten geschickt werden, über die entsprechenden technischen Mittel verfügen, die diese Übertragung ermöglichen; 
  7. Recht auf einen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu Marketingzwecken – eine Person, die diese Daten betreffen, kann jederzeit einen Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten zu Marketingzwecken einlegen, ohne dass es erforderlich ist, diesen Widerspruch zu begründen;
  8. Recht auf einen Widerspruch gegen andere Ziele der Datenverarbeitung – die betroffene Person kann jederzeit einen Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Grundlage von berechtigten Interessen des Datenverwalters (z. B. zu analytischen oder statistischen Zielen oder aus mit Besitzschutz verbundenen Gründen) einlegen. Ein Widerspruch in dieser Hinsicht sollte eine Begründung enthalten und wird vom Datenverwalter bewertet;
  9. Das Recht darauf, sein Einverständnis zurückzunehmen – falls die Daten auf der Grundlage eines Einverständnisses verarbeitet werden, kann die betroffene Person dieses Einverständnis jederzeit zurücknehmen, was jedoch keine Auswirkung auf die  Übereinstimmung der Datenverarbeitung mit den Gesetzen, bevor das Einverständnis zurückgenommen worden ist, hat;
  10. Recht auf eine Klage – falls angenommen wird, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten gegen die Vorschriften der DSGVO oder andere Vorschriften bezüglich des Datenschutzes verstößt, kann die betroffene Person eine Klage an den Vorsitzenden des Datenschutzamts [Urząd Ochrony Danych Osobowych] einreichen.   


  1. Ein Antrag bezüglich der Realisierung von Rechten von Datensubjekten kann zusammen mit der genannten gestellten Forderung an die folgenden Adressen gerichtet werden:
  1. schriftlich an die Adresse des Sitzes des Datenverwalters, also an Oakywood Sp. z o.o. mit Sitz in der Ortschaft Ciche, 34-407 Ciche 35B; 
  2. per E-Mail an die E-Mail-Adresse des Datenverwalters:  ________________;
  1. Falls der Datenverwalter nicht imstande sein wird, den Inhalt der Forderung festzustellen oder die Person, die den Antrag stellt, auf der Grundlage der gemachten Meldung zu identifizieren, wird er sich an den Antragsteller mit der Bitte um zusätzliche Informationen wenden.
  2. Die Antwort auf eine Meldung erfolgt innerhalb eines Monats ab dem Empfangsdatum. Falls es erforderlich sein sollte, diese Frist zu verlängern, wird der Datenverwalter dem Antragsteller über die Ursachen dieser Verlängerung informieren.
  3. Die Antwort erfolgt an die E-Mail-Adresse, von der aus der Antrag zugestellt worden ist, und im Fall von schriftlich zugestellten Anträgen – mit gewöhnlichem Brief an die vom Antragsteller genannte Adresse, soweit sich aus dem Inhalt des Schreibens nicht ergibt, dass der Antragsteller eine Antwort an seine E-Mail-Adresse erhalten will (in diesem Fall ist die E-Mail-Adresse anzugeben).     


  1. DIE EMPFÄNGER DER DATEN


  1. Im Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen werden personenbezogene Daten an externe Unternehmen weitergegeben, darunter insbesondere an Lieferanten, die für die Bedienung informatischer Systeme verantwortlich sind, an solche Subjekte, wie Zahlungsanbieter, Erbringer von Buchhaltungsdienstleistungen, juristischen Dienstleistungen, Audit-, Consultingdienstleistungen oder an Kurierdienste (im Zusammenhang mit der Realisierung von Bestellungen).   
  2. Personenbezogene Daten werden insbesondere den folgenden externen Unternehmen zur Verfügung gestellt:
    1. PayU S.A. mit Sitz in Poznań, 60-166 Poznań, ul. Grunwaldzka 186, eingetragen in das durch das Regionalgericht [Sąd Rejonowy] für Poznań – Nowe Miasto und Wilda in Poznań, VIII. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters [Krajowy Rejestr Sądowy] geführte Unternehmerregister unter der Nummer KRS 0000274399, mit der Steuer-Identifikationsnummer [NIP] 779-23-08-495, mit einem Stammkapital in Höhe von 4.944.000 PLN, vollständig gezahlt, ein inländisches Zahlungsinstitut unter der Aufsicht der Finanzaufsichtskommission [Komisja Nadzoru Finansowego], eingetragen in das Register von Zahlungsdienstleistungen unter der Nummer IP1/2012 – als das Unternehmen, das das Online-Überweisungssystem PayU betreibt, mit dessen Hilfe es möglich ist, Zahlungen für auf der Website des Online-Shops gekaufte Produkte zu leisten;
    2. Polski  Standard  Płatności Sp. z o.o. mit Sitz in Warszawa, Adresse: ul. Cypryjska 72, 02-781 Warszawa, registriert im Regionalgericht [Sąd Rejonowy] für die Hauptstadt Warszawa in Warszawa, XIII. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters [Krajowy Rejestr Sądowy], unter der Nummer 0000493783, Steuer-Identifikationsnummer [NIP]: 5213664494, Nationale Gewerberegisternummer [REGON]: 147055889, Stammkapital (eingezahltes Kapital) 12.626.000 zł – als das Unternehmen, das das Online-Überweisungssystem BLIK betreibt, mit dessen Hilfe es möglich ist, Zahlungen für auf der Website des Online-Shops gekaufte Produkte zu leisten;
    3. InPost Sp. z o.o. mit Sitz in der ul. Wielicka 28, 30-552 Kraków, oder eine andere entsprechende Gesellschaft, die finanziell mit der Gesellschaft Integer.pl verbunden ist (eine Auflistung dieser Unternehmen ist unter der Adresse https://integer.pl/ zugänglich – als ein Transportunternehmen, das die Lieferung der  auf der Website des Online-Shops gekauften Produkte realisiert;
    4. DHL Parcel Polska Sp. z o.o. mit Sitz in der ul. Osmańska 2, 02-823 Warszawa – als das Transportunternehmen, das die Lieferung der  auf der Website des Online-Shops gekauften Produkte realisiert.
  3. Der Datenverwalter Belt sich das Recht vor, ausgewählte Informationen zum Nutzer entsprechenden Organen oder Drittpersonen offenzulegen, die die Erteilung solcher Informationen fordern und dabei auf einer entsprechenden gesetzlichen Grundlage gemäß den geltenden Rechtsvorschriften basieren.


  1. DIE WEITERGABE VON DATEN AUßERHALB DES EWR


Der Datenverwalter wird keine personenbezogene Daten der Nutzer des Online-Shops in ein Drittland (außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums) oder an eine internationale Organisation weitergeben, mit Ausnahme von Situationen und Institutionen, die in dieser Datenschutzerklärung eindeutig genannt worden sind (wie etwa Google, Facebook, Twitter oder Pinterest), oder im Zusammenhang mit der Notwendigkeit, einen Vertrag zu erfüllen, also Daten an einen Kurierdienst oder einen Zahlungsanbieter weiterzugeben. 


  1. DIE SICHERHEIT VON PERSONENBEZOGENEN DATEN


  1. Der Datenverwalter führt laufend Risikoanalysen durch, um sicherzustellen, dass er personenbezogene Daten auf eine sichere Weise verarbeitet – also vor allem gewährleistet, dass ausschließlich befugte Personen Zugang zu diesen Daten haben und ausschließlich in einem Umfang, in dem es in Bezug auf die von ihnen ausgeführten Aufgaben notwendig ist. Der Datenverwalter sorgt dafür, dass alle Operationen mit personenbezogenen Daten registriert und ausschließlich von befugten Angestellten und Mitarbeitern durchgeführt werden.
  2. Der Datenverwalter führt alle notwendigen Tätigkeiten aus, damit auch Seine Unterauftragnehmer und andere mit ihm kooperierende Unternehmen garantieren, dass in jedem Fall angemessene Sicherheitsmaßnahmen angewandt werden, wenn sie im Auftrag des Datenverwalters personenbezogene Daten verarbeiten.   


  1. KONTAKTDATEN


Kontakt mit dem Datenverwalter ist schriftlich an die Adresse von Oakywood Sp. z o.o. mit Sitz in Ciche, 34-407 Ciche 35B, oder per E-Mail an die E-Mail-Adresse des Datenverwalters möglich: _______________;


  1. VERKAUF AN KUNDEN IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA


Im Fall von Bestellungen von Waren, die auf der Website des Online-Shops von Nutzern abgegeben werden, die ihren Wohnort auf dem Gebiet der Vereinigten Staaten von Amerika (USA) haben, können solche Bestellungen entweder vom Datenverwalter, also Oakywood Sp. z o.o. mit Sitz in Ciche, 34-407 Ciche 35B, eingetragen in das durch das Regionalgericht [Sąd Rejonowy] für Kraków-Śródmieście in Kraków, XII. Wirtschaftsabteilung des KRS geführte Unternehmerregister des Landesgerichtsregisters [Krajowy Rejestr Sądowy] unter der Nummer 0000894372, Steuer-Identifikationsnummer [NIP]: 7352896281, oder durch Oakywood LLC 30 N Gould StSte R Sheridan, WY 82801, EIN: 32-0589002, realisiert werden.


In diesem Fall werden personenbezogene Daten von Nutzern, die ihren Wohnort in den USA haben, entweder durch Oakywood Sp. z o.o. mit Sitz in Ciche, oder durch Oakywood LLC verarbeitet. Falls eine Bestellung durch Oakywood LLC realisiert wird, werden personenbezogene Daten von Nutzern, die ihren Wohnort in den USA haben, durch Oakywood LLC gemäß den in den USA und im Staat Wyoming geltenden Gesetzen verarbeitet. 


  1. ÄNDERUNG DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG


Die Datenschutzerklärung wird laufend überprüft und bei Bedarf aktualisiert.